Korrigieren

Fehlhaltungen verursachen Schmerzen - ich korrigiere sanft und nachhaltig.

Entspannen

Entspannte Muskultatur schmerzt nicht und hilft, die neue Ausrichtung zu stabilisieren.

bewegen

Muskeln  müssen sich angemessen bewegen - ich gebe Ihnen Anleitungen dazu.


Meine Methoden beinhalten Elemente aus der Osteopathie, der klassischen Naturheilkunde unnd Massage sowie Inhalten aus der Sporttherapie.

Ich setze sie so ein, wie es das jeweilige Beschwerdebild erfordert.

Funktionelle Orthonomie und Integration®

Die Funktionelle Orthonomie und Integration® ist eine überaus sanfte Behandlungstechnik. Ähnlich der Osteopathie geht sie davon aus, dass alle Gelenke im Körper funktionell miteinander in Verbindung stehen und Beschwerden im Bewegungsapparat  stets nach einem festgelegten Muster als Kompensationsmechanismen entstehen. Beginnend bei der Wirbelsäule – der zentralen Achse – untersuche ich daher zunächst die Zusammenhänge Ihrer Beschwerden, um mich systematisch der eigentlichen Ursache zu nähern. Anschließend korrigiere ich sanft und nachhaltig an den Stellen, die den Schmerz verursachen.


Die Dorn Methode

Bei der Dorn-Methode nach Dieter Dorn betrachte ich zunächst die Haltung der Patienten und untersuche die Hautoberfläche nach Besonderheiten. Anschließend ertaste ich Fehlstellungen der Wirbel, Muskelverhärtungen oder gequollene Gewebsbereiche. Durch gezielten und sanften Druck schiebe ich  Wirbel schmerzfrei wieder in die richtige Position. Anschließend zeige ich Ihnen effektive und leicht zu erlernende Selbsthilfeübungen, um die Strukturen langfristig zu stabilisieren.


Cranio Sacral Therapie

Mit der Craniosacrale Therapie  verfolge ich das Ziel, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Basis dieser Methode ist die Annahme, dass die rhythmischen Pulsationen der Hirn- und Rückenmarks-flüssigkeit sich auf die äußeren Gewebe und Knochen übertragen und ertasten lassen. Schmerzen entstehen durch Störungen innerhalb des Craniorhythmus. Während meiner Behandlung versuche ich, diese Blockierungen zu erspüren und durch minimale Druckimpulse aufzulösen.


Massage

Die Massage ist eines der ältesten Heilmittel der Menschheit. Durch mechanische Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur lassen sich positive Wirkungen erzielen, beispielsweise die Steigerung der Durchblutung, Senkung von Blutdruck und Pulsfrequenz, Entspannung der Muskulatur, verbesserte Wundheilung, Schmerzlinderung, psychische Entspannung, Reduktion von Stress.


Schröpfen

Das Schröpfen ist eine Methode aus der klassischen Naturheilkunde. Meistens wird im Bereich des Rückens geschröpft. Bei der Auswahl der Schröpfbereiche orientiere ich mich an Akupunkturpunkten, Reflexzonen oder Verhärtungen und Unebenheiten des Gewebes. Durch das Schröpfen erzeuge ich eine vermehrte Durchblutung des Gewebes sowie eine Stimulierung des vegetativen Nervensystems.


Kinesio-Taping

Kinesio-Taping bezeichnet die Kunst des Anbringens des, vom japanischen Chiropraktiker Kenzo Kase entwickelten, medizinischen Tapes. Es ist hochelastisch, atmungsaktiv und hautfreundlich. Durch das elastische Tape wird die Haut bei jeder Bewegung sanft massiert, so dass Lymph- und Blutfluss angeregt werden. Es wirkt schmerzlindernd und stoffwechselanregend und eine Wirkung tritt meist schon kurz nach dem Tapen ein. Das Taping wird in einer Vielzahl von Beschwerdebereichen eingesetzt, bei Beschwerden in Knie-, Sprung- und Schultergelenk, verspanntem Rücken und Nacken, Tennis- und Golferarmen.


therapeutische bewegungsübungen

Meine Behandlung ist der erste Schritt zu einer erfolgreichen Therapie. Um eine dauerhafte Linderung der Beschwerden zu bewirken, ist es sehr häufig notwendig, den Heilungsprozess durch passende Übungen unterstützen. Ich zeige Ihnen einfache Kräftigungs- und Dehnübungen, deren Durchführung wenig Zeit beansprucht und die effektiv der Entlastung, Stabilisierung und Mobilisierung dienen.